Dienstag, 5. Juni 2012

Clicker, Pfeife & Leberwurst

Heute war ein besonderer Tag in Peanuts kleinem Leben, da kam ein kleines Ding was ein komisches Geräusch machte und aufeinmal bekam er ein Leckerchen. & da mein kleiner Vielfraß mit Leckerchen zu allem zu bewegen ist, hat er auch keine Angst gehabt.
Heute haben wir also mit der Konditionierung auf den Clicker angefangen, ich habe mich dazu entschlossen, da ich ein totaler Clicker-Fan bin. Man kann nicht nur Tricks beibringen, nein, es ist auch nützlich in anderen Dingen, wie zb. das Bellen abtrainieren und und und. . .

Da Finnuel schon geclickert wird, habe ich darauf geachtet einen Clicker zu bestellen, der ein totaaaal anderes Geräusch macht, unzwar einen Softclicker. Es macht nicht das typische Click-Geräusch und ist sehr geeignet für Hunde, die geräuschempfindlich sind. Zwar ist das bei Peanut nicht der Fall, aber diese Art von Clicker mag ich am meisten.



Wir haben also diesen hier bestellt:

via Futterfreund



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Außerdem konditioniere ich momentan beide auf die Pfeife,die später das Supersignal sein soll.
Das dauert noch eine ganze Weile, denn es verlangt viel Übung und die Pfeife darf nicht zu früh benutzt werden. Der Superpfiff soll später fast reflexartig für die Mäuse.



Hierzu benutzen wir die ACME Pfeife in Lila in der Frequenz 210.5:
via Hund-unterwegs

+


via Futterfreund


=

Superpfiff



Das ist gerade bei uns so looooos

& was trainiert ihr gerade mit euren Hunden? =)

Kommentare:

  1. Danke für das liebe Kommentar!;)
    ich habe die Canon EOS 1100D und du/ihr? Eure Bilder sind einfach wundervoll, diese Farben.:)

    AntwortenLöschen
  2. Wir benutzen die CANON EOS 5d Mark II :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. tust du diesen post mal bitte weg, mein frauchen hat da beim lesen wieder so komische ideen!!

    oh je, ich glaub das klickerzeugs hats ihr angetan, hoffe sie bestellt nicht auch noch diese pfeife*bääääh

    ich mag doch son mist garnicht, warum findet frauchen deinen post jetzt hier so toll?? menno :(((

    viele liebe schnuffelgrüße dennoch,

    demnächst klickern wir dann auch! :(

    luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Clicker & Pfeife kann ich nur empfehlen, wenn es alles richtig konditioniert wird :D

      & der kleine Luiiiis wird auch seinen Spaß haben!

      LG

      Löschen
  4. Also die Sache mit der Pfeife hat sich meine Servicekraft auch schonmal durch den Kopf gehen lassen. Sie sagt, der Pfiff wäre ein bisschen "verschlissen", nur weil ich manchmal etwas "selektiv" höre. Tsss, was DIE immer hat! Wenn schon, dann soll sie nach meiner Pfeife tanzen! :)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein richtig konditionierter Pfiff ist goldwert :D

      LG

      Löschen
  5. Also ich finde mit der Pfeife kann man gar nicht früh genug beginnen ;) Habe bei Lilly schon mit 9 Wochen angefangen immer zu pfeifen, wenn es Futter gab ... das Ganze hat dann noch mal eine Woche gedauert und dann saß es. Wenn ich jetzt pfeife, steht sie in einer Sekunde neben mir - ganz egal, ob ein Wildschwein oder eine Ente oder Jogger gesichtet wurde ;)

    Aber das ist wahrscheinlich auch von Hund zu Hund unterschiedlich ;)

    Wir benutzen übrigens eine Büffelhornpfeife, die eine Seite normaler Pfiff und die andere Seite Träller (dafür muss ich mir aber noch ein Kommando überlegen ;) ).

    Liebe Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Büffelhornpfeife hat mich gestört, dass sie immer etwas anders klingt, weil es davon abhängt, wie doll man reinpustet.

      Aber die ACME Pfeife kann ich jedem ans Herz legen.

      & ja man kann nie früh genug anfangen :D

      LG

      Löschen

hinterlasst mir doch einen Kommentar :)