Freitag, 13. Juli 2012

Gefahr durch Trockenfutter



Ich habe mal einen interessanten Link zu einem Artikel gefunden, es geht um die Fütterung von Trockenfutter und die Folgen daraus. Ich denke, dass es sich mehr auf die ausschließliche Fütterung bezieht. Aber es ist sehr interessant, also falls ihr Lust habt, lest es euch doch mal durch. Ist etwas extrem verfasst.

Gefahr durch Trockenfutter


Was sagt ihr dazu?


Kommentare:

  1. Der Artikel klingt interessant, wobei ich aber sagen muss, dass ich prinzipiell nicht alle TF über einen Kamm scheren würde. Ich denke, dass es auch hochwertige TF gibt und weiter bin ich der Ansicht, dass - wenn man es so sehen möchte - beides, DF und TF, gleich schlecht ist. Was das Untermischen von Abfällen in schlechten DF und TF anbelangt, tun sich nämlich beide nichts. Leider.

    Meine Konsequenz aus der ganzen Futtermisere ist, dass meine Lilly bald gebarft wird :)

    Wenn ich fragen darf ;) ... warum barfst du eigentlich noch nicht? Du scheinst dich ja auch sehr mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen und da wäre barfen doch sicherlich optimal für dich :)

    Liebste Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehe ich ebenso.
      Es gibt sicher Trockenfutter, welches hochwertiger ist als so manches Nassfutter.
      Die Idealste Fütterungsform ist halt BARF.

      Klar, darfst du fragen. Ich beschäftige mich schon ewig lang damit, dem Thema artgerechte Ernährung. Habe sicher schon um die 5-8 BARF-Bücher gelesen, aber ich traue mich da nicht ran. Ich verstehe eigentlich das Gröbste und nachfragen kostet nichts, aber irgendwie fühle ich mich noch nicht bereit. :P

      Außerdem müsste ich das noch mit meiner Mutter absprechen.. da weiß ich auch noch nicht was sie sagt :), aber sie überlässt es mir. Aaaaach eigentlich sollte ich mal endlich anfangen :D Ihr fangt im Oktober an, richtig?

      LG

      Löschen
    2. Hast du das Natural Dog Food auch gelesen? Das fehlt mir noch in meiner Sammlung ;) Eigentlich wollte ich im Oktober anfangen, bin aber am Überlegen, ob ich nicht doch schon früher damit beginne. Allerdings brauche ich vorher noch eine Gefriertruhe ;) Und was mich noch etwas verunsichert früher anzufangen, ist Lilly's Alter. Sie ist Anfang August 10 Monate und ich weiß nicht so recht, ob ich sie unterversorgen würde bzw. ich denke, ich würde mit 3% rechnen, statt mit 2,5% und dann denke ich verzeiht barfen auch den ein oder anderen Anfangsfehler ... Fertigfutter ist ja auch nicht optimal in der Versorgung, wie wir wissen ;)

      Löschen
    3. Ja, das habe ich allerdings als Ebook :)
      Ich würde auch mit 3% rechnen und so schnell entsteht auch kein Mangel,
      das müsste ja über einen längeren Zeitraum laufen. Genauso wie es ja wichtig ist,
      in einem Zeitraum von ca. 4 Wochen alles wichtige einzubauen, als jede einzelnde Mahlzeit.

      Oh klingt jetzt voll komisch, aber ich glaube, du verstehst was ich meine :)

      Bei mir wäre es so, dass ich peanut anders füttern "müsste" als Finnuel und zum "Welpen-BARF" habe ich mich noch nicht wirklich informiert. Aber das werde ich gleich mal tun :P

      LG

      Löschen
  2. Ich finde, der Autor denkt zu "Schwarz-Weiß" und übertreibt in einigen Punkten. Z.B. denke ich nicht, dass TF Tierquälerei ist. Man kann einen Hund auch mit hochwertigem TF gesund ernähren (wobei ich NF auch bevorzuge). Außerdem fehlen mir bei dem Text ein bisschen die Belege... Ich hab z.B. noch nie irgendwo gelesen, dass die Darmzottel bei TF "systematisch absterben". Für mich fehlt da irgendein Nachweiß, also in welcher Studie man das herausgefunden hat oder welches Futter wie getestet wurde. Dadurch wirkt der Text auf mich eher unglaubwürdig und sehr parteiisch, aber jeder soll seine eigene Meinung haben...

    lg Chico`s Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, dieses Gefühl hatte ich auch.
      Deswegen habe ich meine Meinung nicht dazu abgegeben,
      einige Sachen finde ich äußerst realistisch, wenn doch zu "extrem verfasst".
      Das mit den Darmzotteln habe ich allerdings NOCH NIE gehört..

      Trotzdem äußerst interessant zu lesen, wenn auch übertrieben.
      Manches war mir bewusst.

      LG Aleks

      Löschen
    2. Außerdem meine ich, dass es Trockenfutter seit den 60iger Jahren vorherigen Jahrhunderts gibt und bislang ist mir noch kein Hunde-Massensterben zu Ohren bekommen. Es gibt auch dort wie bei allem große Unterschiede. TF ist nicht gleich TF. Aber interessant zu lesen war der Artikel auf jeden Fall :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. HI!

    Schöner Blog! ich verfolg dich mal. Wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei!

    http://pinkisplauderstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich mich doch schon eine ganze Weile mit der Thematik Hundefutter beschäftige, muss ich sagen, ich halte diesen Bericht für ein gelungenes Beispiel des gegenseitigen Übereinander herziehen.

    Dass hier generell über Trockenfutter in der Schwarz und Weiss Manier hergelästert wird, kann ich in keinsterweise nachvollziehen. Aber scheinbar ist es so, dass viele Millionen Hundebesitzer irren und nach der Aussage ihren Hund auf Raten töten?!

    Es gibt sicher "schlechtes" Trockenfutter, aber ebenso gibt es schlechtes Nassfutter und dann gibt es noch die "schlechten" Hundebesitzer, die ihrem Vierbeiner alles in den Napf packen, was so am Essenstisch über bleibt.

    HIER sehe ich viel eher den Grund für allerlei Gesundheitsprobleme. Denn ich denke nicht, dass es so gesund ist, den wohl kaum ungewürzten Sonntagsbraten Rest oder sonstiges gewürztes "Menschenfutter" im Hundemagen landen zu lassen.

    Aber es wird immer Leute geben, die etwas verteufeln, um evtl. sogar ihre eigenen Futtersorten passend zu "vermarkten".

    In diesem Sinne traue ich lieber meinem und dem Instinkt von meinem Vierbeiner und füttere verantwortungsbewusst. Womit?
    Abwechslungsreich .. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hi! I could have sworn I've visited this site before but after looking at a few of the posts I realized it's new to
    me. Anyways, I'm definitely happy I found it and I'll be book-marking it and checking back regularly!


    Here is my blog: more info

    AntwortenLöschen
  6. owcy. Tudzież Istotny maszyny. owo lecz również
    wówczas, kiedy spotykał się dźwigi buidolane (http://www.freewebsite-service.com/)

    na boku z podejrzanymi. Furt tenże sam prowadził swego UAZ-a z
    wymalowanym

    na drzwiach emblematem dywizji gwardyjskiej jeszcze z czasów Afganistanu.
    Zaś

    stalepompował wynkowy umundurowanie, wydłużony płaszcz z błyszczącymi guzikami,


    dźwięczące ordery natomiast czapkę o deenku imponującej ilości, któraprzywodziła
    na

    projekt lądowisko gwoli.

    AntwortenLöschen

hinterlasst mir doch einen Kommentar :)